Lesezeit 3 Minuten

Ich lege viel Wert auf Effizienz und effektives Arbeiten am Arbeitsplatz: Die Auswahl von Schreibtisch, Monitoren und Beleuchtung hat im Home Office Auswirkungen auf meine Lebensqualität. Weil ich gerne anderen über die Schulter schaue, erzähle ich heute von meinem Arbeitsplatz.

Disclaimer

Die Fußnote gleich zu Beginn: Ich habe keinen der genannten Artikel geschenkt bekommen oder erhalte von keiner der Firmen eine Gegenleistung. Ich schreibe aus Lust, nicht aus monetären Gründen. Der Bequemlichkeit halber habe ich trotzdem alle genannten Gegenstände direkt verlinkt. Die gekennzeichneten Verweise in diesem Beitrag sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Home Office

Als IT-System-Elektroniker verbringe ich viel Zeit am Schreibtisch und am Computer. In den letzten Monaten ist diese Zeit durch Videokonferenzen, Fernunterricht noch einmal spürbar angewachsen und die Gestaltung meines Arbeitsplatzes hat spürbaren Einfluss auf meine Lebensqualität.

Mein Arbeitsplatz

Dieser Blick auf meinen Schreibtisch ist tatsächlich unverstellt: Ich ertrage es nicht, wenn sich Zettel, leere Flaschen oder sonst was auf meinem Schreibtisch sammeln. Für konzentriertes Arbeiten benötige ich eine möglichst sterile, ablenkungsfreie Arbeitsfläche – der Schreibtisch ist also nicht für das Foto aufgeräumt worden.

Bei dem Schreibtisch handelt es sich um das Modell „Linnmon/Finnvard“ von IKEA. Viel Zeit verbringe ich auch auf einem ERGO LINE II PRO Bürostuhl. Wichtig ist für mich, dass ich auch nach langer Arbeit keine Rückenschmerzen bekomme. Um den Boden durch die Rollen nicht zu beschädigen, habe ich eine Bodenschutzmatte ausgelegt – nicht hübsch, aber sehr gut investiertes Geld.

Tastatur und Maus

Ich schreibe auf einer Logitech MX Keys Kabellosen Tastatur, die in meinen Augen mehrere Vorzüge vereint: Sie ist ziemlich flach, hat einen angenehmen Druckpunkt und ist leise. Darüber hinaus lässt sie sich mit drei unterschiedlichen Geräten per Bluetooth verbinden. Zuweilen sitzen meine Frau oder ich an meinem Schreibtisch und mit nur einem einzigen Stecker lässt sich die gesamte Peripherie an jeden Rechner anschließen. Per Knopfdruck wechselt die Tastatur dann auf einen anderen PC/Mac. Eher ein Gimmick: Die Tasten sind hintergrundbeleuchtet und die Helligkeit lässt sich individuell einstellen – ist für mich nicht ganz so wichtig, weil ich für eine ordentliche Beleuchtung meines Arbeitsplatzes gesorgt habe. Weiterer Pluspunkt für mich. Mit einer Akku Ladung habe ich bissher noch nicht geschafft, dass ich die Tastatur neu Aufladen musste (Kaufdatum: 02.01.2021).

Meine Maus ist eine Logitech MX Master 3. Sie zeichnet sich durch Ultraschnelles Scrollen, Intuitive Steuerung, kann Problemlos mit mehreren PC/Macs steuern, hat eine leichte Gestensteuerung, und lässt sich sogar Programm-Spezifisch anwenden. Der Akku ist auch hier der reine Wahnsinn, und habe sie wie die Tastatur seit dem Kauf nicht mehr geladen.

Monitore

Übr den Tisch schwebt ein LG 34 Zoll Widescreen Monitor mit einer Auflösung von 3440 x 1440. Es ist kein Geheimnis, dass ein zweiter Monitor den Workflow ganz gewaltig steigert – ein Widescreen Monitor ermöglicht das Recherchieren links und Schreiben rechts. Für Office-Anwendungen ist der Monitor perfekt.

Der zweite Monitor ist mein alter iMac 2011 und wird für Twitter, Spotify und Videokonferenz-Präsentationen genutzt Wenn der irgendwann den Geist aufgibt, wird er durch einen neuen iMac ersetzt.

Der Widescreen-LG schwebt mit dieser Tischhalterung über dem Schreibtisch, was mir wiederum mehr Raum schafft, um zu arbeiten.

Ton und Beleuchtung

Für den Ton habe ich mir die günstigen Logitech Z200 2.0 Lautsprecher zu gelegt. Für meine Ansprüche völligstens ausreichend.

Für die passende Kommunikation in den Videkonferenzen habe ich mir zu meinen LUDOS Clamor Kopfhörer nur eine Verlängerung gegönnt. Es mag sicherlich besseres geben. Für mich reicht es.

Für die passende Beleuchtung bei Videokonferenzen und sonstigen Arbeiten am meinem Schreibtisch sorgt eine LED-Schreibtischlampe dafür, dass den ganzen Raum erhellen kann. Es gibt eine mehrstufige Helligkeitsregelung (von ganz wenig bis gleißend hell, von warm bis kalt).

Alles zusammen ergibt das einen Arbeitsplatz, der optimal auf meine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.